Powered by Invision Power Board


  Reply to this topicStart new topicStart Poll

> Best Dunstabzugshaube reparieren
BigFun
Geschrieben am: Sonntag, 25.Januar 2015, 10:36 Uhr
Quote Post




Administrator
*****

Gruppe: Admin
Beiträge: 4865
Quizz: 11
Member Inventory: View

Mitgliedsnummer.: 1
Mitglied seit: 2004-03-20



Heutzutage ist es manchmal ein Graus - da hat man sich eine wirklich teure Inselhaube (Dunstabzugshaube) angeschafft und nach nicht mal 7 Jahren will sie nicht mehr.

Unsere Best Gorgona IS-ASC 7088 - kostet heute neu noch etwa 1000€ - die hat man meist ja nicht mal gerade so auf der hohen Kante - also geht es zuerst mal ran an die Fehlersuche.

Die Symptome des Fehlers waren, das beim Einschalten zuerst die Relais anfingen zu klackern wie eine Marschkapelle - das Licht flackerte - der Motor lief nicht richtig - nach einer Weile (10-30 Sekunden) fing sich das dann wieder und alles lief wieder bis zum nächsten mal einschalten. Irgendwann wollte sie dann überhaupt nicht mehr und im Display leuchtet ein halber Strich schwach aber durchgehend.

Nachdem unser Kücheninstallateur die Edelstahlblenden von der Haube bis unter die Decke so Hirnverbrannt montiert hatte (Niedrige Deckenhöhe und er hatte wohl keinen Bock diese zu schneiden) war es zumindest mir nicht möglich, die Blenden soweit hoch zu schieben, dass ich an die Steuerplatine herangekommen wäre.
Also musste ich die Dunstabzugshaube von unten her zerlegen.

Bevor es nun weiter geht - Strom für die Dunstabzugshaube abstellen - oder Stecker ziehen, je nachdem wie sie Montiert wurde. Dafür sorgen, dass niemand die Sicherung wieder einschaltet und Kontrollieren, dass auch wirklich keine Spannung mehr anliegt.

Wer die Blenden soweit hoch schieben und sichern kann, dass er an das Steuergehäuse heran kommt, kann unten ab den *** weiterlesen.




Permanentfilter raus, auf der gegenüberliegenden Seite des Bedienfeldes sind nun 4 Schrauben, welche das Innere mit den Lampen darin halten. Diese Entfernen, dann kann das Innenteil herabgeklappt werden und der Dampfsensor komplett aus der Halterung gezogen werden, sowie die Stecker der vier Leuchten auseinander gezogen. Nun herausziehen und zur Seite legen.

Nun sitzt das Bedienfeld auf einem Metallrahmen - die 2 Befestigungsschrauben entfernen, das Bedienfeld vorsichtig etwas herunterziehen und den Flachbandstecker abziehen und durch den Metallrahmen zurück ziehen.

Nun die paar Halter für die Kabel mit etwas druck zusammenpresssen und auf der einen Seite aus den Metallgehäuse herausziehen um die Kabel daraus zu lösen. In der Mitte wo der Abluftschacht sitzt sind die Kabel mit einem Plastikkantenschutzschutz hochgeführt, dieser kann aus dem Blech nach unten herausgedrückt werden.

Nun die Blechumrandung um den Schacht herum demontieren, das sind 4 Schrauben (Achtung nicht die anderen 8 Schrauben lösen die in den Aussparungen des Bleches sitzen).
Ist der schmale Blechrahmen entfernt geht´s nun ans eingemachte - hier sollte man nun zu zweit sein.
Um den Schacht herum sind nun noch 8 Schrauben befestigt, welche das restliche Gehäuse der Dunstabzugshaube halten, beim entfernen von diesen, nun das Gehäuse festhalten und dann ablassen - aber vorsichtig, denn die Edelstahlblenden kommen evtl gleich mit (man kann sie aber auch auf die Kante des Gestells stellen und nachher herunter ziehen.

***
Nun ist das Gehäuse mit der Steuerplatine freigelegt und kann durch entfernen der 4 Schrauben geöffnet werden.

Es kommen 2 Zugentlastungen zum Vorschein, welche man öffnen kann um besser arbeiten zu können, aber es geht auch so evtl.

Nun sitzen auf der Platine 8 Stecker (den Entstörkondensator nicht mitgerechnet, der kann stecken bleiben) - am besten macht man sich Anfangs ein Foto und um Fehler zu vermeiden kann man die Stecker oder Kabel auch noch beschriften.
Nun diese Stecker abziehen und die Platine mit Entstörkondensator herausnehmen.


Wie auf dem Bild zu sehen ist, sind im 12 Voltbereich der Platine 2 Kondensatoren verbaut - einmal ein 220µF/ 16V und einmal 470µF/25 V - der 220er war ein wenig gewölbt und somit optisch erkennbar kaputt - der 470er war optisch ok aber nach Prüfung auch schon hinüber. Darüber sitzt noch so ein kleines schwarzes RUndes Bauteil MIC M04 nochsowas, dies ist ein Brückengleichrichter, welcher auch gerne mal hops geht, bei mir aber IO war.

Nach auslöten und Wechsel der beiden Kondensatoren gegen höherwertigere 220µF/ 25V und 470µF/ 35V ( Polung beachten + war auf der Platine gekennzeichnet) wird die Platine wieder an die Stecker angeschlossen, das Bedienteil wird an das Flachbandkabel gesteckt und nun Spannung auf das Ganze gegeben - Bei mir lief alles wieder wie früher - sollte es nicht wollen, dann doch mal den Brückengleichrichter wechseln oder wer alles Bestellen muss, diesen gleich mitbestellen und wechseln.

Nun wird wieder alles in umgekehrter reihenfolge zusammengebaut und die Dunstabzugshaube läuft wie gehabt.

Bestellnummer der Platine 08080685 / 08080684 (je nach Leistung)

Materialkosten 2-3 €
Zeitaufwand je nach Helfer und Fähigkeit eine bis ein paar Stunden
Benötigtes Werkzeug - Kreuzschlitzschraubendreher - Lötkolben - Entlötpumpe -Lötzinn - Seitenschneider


Ersparte Kosten - Platine 150€ + Anfahrt und Monteurstunden (Sicher locker um die 2-300€ und mehr)

Angefügtes Bild
Angefügtes Bild
PMEmail PosterUsers WebsiteICQ
Top
Thema wird von 1 Benutzer(n) gelesen (1 Gäste und 0 Anonyme Benutzer)
0 Mitglieder:

Topic Options Reply to this topicStart new topicStart Poll

 



[ Script Execution time: 0.0234 ]   [ 14 queries used ]   [ GZIP aktiviert ]